Irische Wolfshunde vom Alpetal
Irische Wolfshunde vom Alpetal

KONTAKT:

 

Telefon / fon:

 +49 (0) 2262 751061

 

Email:

juergen@kuhless.de

 

51674 Wiehl

Besucher seit 12.11.2013

Member of:

The World's Largest Dog Show - Crufts in Birmingham (GB) 6. - 8. März 2014

Bilder: Helga Müller, Fam. Pommerening, Fam. Kuhless

Seit dem Jahre 2002 fahren wir jedes Jahr auf die Crufts. Es sind immer ca. 130 - 160 Irish Wolfhound gemeldet. Nirgendwo sonst kann man auf einer Ausstellung so viele Irish Wolfhounds sehen. Von den Hunden mal abgesehen, ist diese Ausstellung geprägt von vielen Superlativen. Das betrifft die Organisation, die Zahl der Messestände, die Größe der Ringe, sowie die Anzahl der gemeldeten Hunde für diese 4 Tage Immer über 20.000.

 

Wenn man seinen Hund auf der Crufts ausstellen möchte, muss der Hund sich dafür qualifizieren. Auf der "Insel", sowie auch nicht "auf der Insel". Die Qualifikation für Hunde vom Kontinent ist etwas schwerer. Er muss auf bestimmten Ausstellungen in Europa gewinnen, oder Internationaler Champion sein.

 

Unser Rüde "Temhair's Hillie Billie", gezüchtet von Helga Müller, wurde 2013 mit nur knapp 3 Jahren Internationaler Champion. Somit können wir in diesem Jahr das 1. mal einen Hund ausstellen.

 

Die Vorbereitungen begannen schon im August 2013. Wenn man auf der Crufts starten will, muss der Hund im Zuchtbuch des Kennelclubs England registriert sein. Erst nach der Registierung kann man den Hund anmelden. Meldeschluss ist immer schon Mitte Januar. Man muss sich ranhalten. Die Eintragungsgebühren und Meldegebühren sind jedoch sehr moderat.

 

Bezüglich der Zustellung der Ausstellungsunterlagen muss man Nervem haben. Die kommen erst ca. 10 Tage vorher an.

Auto packen Auto packen
Hillie Billie will nicht mehr aus dem Auto Hillie Billie will nicht mehr aus dem Auto

Helga, Hillie Billie's Züchterin, reist bereits Mittwoch abend an, damit wir früh um 8:00 Uhr starten können. Hillie Billie ist schon ganz aufgeregt. Dabei weiß er jetzt noch nicht, dass eine nette Irish Wolfhound Dame mitreist. Gwynn ap Nadd's Donna Rosa erscheint pünklich mit Frauchen Susanne Wuttke aus Österreich. Einmal schnuppern, Koffer verstauen. Los geht es.

los gehts los gehts
Frankreich tanken und... Frankreich tanken und...
Melitta
Susanne
Hundeauslauf Hundeauslauf

Zielbewußt steuern wir die Veterinärkontrolle an. Dort haben Rosa und Hillie Billie ausreichend Zeit, das zu tun, was Frauchen und Herrchen schon an der Tankstelle erledigt haben. Der eingezäunte Auslauf für diese Zwecke ist Klasse. Nicht jeder Hund macht sein Geschäft gern an der Leine.

zum Hundeauslauf zum Hundeauslauf
Veterinärkontolle Veterinärkontolle

Wir stehen an der Kontrolle und... wie kann es auch anders sein. Bei Kuhless stimmt wieder was nicht. Unsere Tierärztin hat die vorgeschriebene Entwurmung von Hillie Billie bei den Zecken im Impfpass eingetragen und nicht bei den Würmern.... So geht das nicht!

 

Irgendwie können wir darüber nur noch lachen. Wir müssen ins Zentrum von Calais in eine Klinik. Eine sehr freundliche Mitarbeiterin trägt uns die Entwurmung für 10,00 Euro um. Zeitverlust ca. 1/2 Stunden und nicht 6 (wie beim letzten Mal). Das lässt sich verkraften.

Veterinärklinik Veterinärklinik

Wir liegen immer noch gut in der Zeit. Ein wenig Wartezeit an der Abfertigung, da wie auch wir, alle noch die Tickets kaufen müssen.

 

Derweil amüsieren wir uns über die vielen Kaninchen. Wir stellen uns vor, welchen Spaß Rosa und Hillie Billie jetzt hätten, wenn sie ein wenig mit den Häschen spielen dürften, die keine 20 m weg von uns auf dem Rasenstreifen sitzen. Na ja, nicht erlaubt. Schade!

Im Wagon darf man aussteigen, aber nicht mit Blitz fotografieren.

Susi ist wieder mal durcheinander

 

Wir nutzen die 20 min Überfahrt und studieren noch mal den Merkzettel des Englischen Kennelclubs. Viele Vorschriften. Da fühlt man sich doch wie zu Hause.

Dann ist es soweit, wir fahren in England aus dem Zug. Und... englisches Wetter.

 

 

Wir fahren über London Richtung Birmingham. Das Wetter wird immer schlechter. Aber dieses Bild hat was. Die Engländer sind uns voraus. Die haben schon fahrende Dixiklo's.

 

Wir kommen um ca. 18:00 Uhr in Birmingham im Hotel Campanile an. Wo wir auch hinkommen, die Berliner Angelika & Bernd Pommerening sind immer schon da. Oder sind die vom letzten Jahr noch dort :-). Es wird ein schönes gemeinsames Abendessen.

 

Das Personal vom Hotel ist sehr zuvorkommend. Es sind viele Aussteller im Hause und extra für uns alle gibt es schon ab 6:30 Uhr Frühstück. Das ist Klasse! Der Merkzettel vom Kennelclub sagt: Nach 8:00 Uhr kommt kein Aussteller mehr rein. Also pünktlich sein!

Wir sind pünktlich in der Halle und erfreuen uns schon mal an diesem riesigen Ausstellungsring. Dann stellen wir fest, dass man das mit dem Merkzettel nicht so genau nehmen muss, denn die "alten Hasen" kommen alle erst zwischen 9 und 10.

Hier stimmt der Merkzettel. Wir finden die Startnummer von Hillie Billie an seiner Bench. Es ist auf der Crufts nicht erlaubt, mit den Hunden am Ringrand "rumzulümmeln". Alle Hunde müssen in (in unserem Fall vor) der Bench bleiben.

Nicht mal hier sind die Dinger groß genug für unsere Hunde :-).

 

 

Wir nutzen Zeit und Platz und fummeln noch etwas an Hillie Billie rum.

 

Susanne hat leider einen Platz in der anderen Reihe, sehr weit von uns weg.

Jürgen mit John und Pamela Sumner (Ballyphelan) Jürgen mit John und Pamela Sumner (Ballyphelan)

Während Jürgen noch mit Pamela und John (Züchter von unserem Rüden CH Ballyphelan Davey Jones) schwatzt, erscheint die Richterin Jean McDonnald-Ulliot bereits am Richtertisch. Wir freuen uns, sie wiederzusehen. Dürfen aber nicht schwatzen, obwohl Jean unsere Trauzeugin im August 2004 bei unserer Hochzeit in Gretna Green war. Merkzettel!

Wir haben rechtzeitig die besten Sitzplätze am Ringrand reserviert. Bernd wird Videos machen, Melitta fotografieren. Auf der Crufts immer eine Herausforderung, da man nicht alle Hunde und deren Aussteller kennt. Wir sitzen startbereit in der Polposition.

Melitta & Bernd

Bernd & Angelika

Helga & Jürgen passen auf Hillie Billie auf und verfolgen das Richten aus der Entfernung
Beim Warmlaufen und Vorbereiten auf den Start hier links Ian Finney Beim Warmlaufen und Vorbereiten auf den Start hier links Ian Finney (Gulliagh)

Hillie Billie hat sich sehr schön präsentiert. Er wurde jedoch nicht platziert. Bilder, Videos von allen gestarteten Hunden kann man unter dem folgenden Link sehen.

Nach den Richten.... SHOPPEN!

Wir nehmen unseren Einkaufszettel und los geht's. Wir nehmen unseren Einkaufszettel und los geht's.
Von diesen Hallen gibt es 5! Von diesen Hallen gibt es 5! Unten im Gang Jürgen & Helga mit Hillie Billie
Zuerst zu Frank die bestellten T-Shirts für Groß und Klein abholen Zuerst zu Frank die bestellten T-Shirts für Groß und Klein abholen
Seit Jahren kaufen wir bei Frank und seiner netten Tochter ein. Die Bestellung schicken wir immer vorher per eMail. Das klappt prima. Seit Jahren kaufen wir bei Frank und seiner netten Tochter ein. Die Bestellung schicken wir immer vorher per eMail. Das klappt prima.
Oh, 80 T-Shirts sind ganz schön schwer und der Karton groß. Oh, 80 T-Shirts sind ganz schön schwer und der Karton groß.
Frank pumpt uns seine Sackkarre und wir fahren die Kiste erstmal an unsere Bench Frank pumpt uns seine Sackkarre und wir fahren die Kiste erstmal an unsere Bench
Weiter geht es mit dem Einkaufszettel Weiter geht es mit dem Einkaufszettel
Aus dem Zettel steht Puder zum Trimmen für Magdalena. Wir haben mehrere Stände besucht, bis einer eins hatte. Was stellen wir fest? Niederländer! Die sind fit. Aus dem Zettel steht Puder zum Trimmen für Magdalena. Wir haben mehrere Stände besucht, bis einer eins hatte. Was stellen wir fest? Niederländer! Die sind fit.

Einkaufen ist anstrengend, macht durstig und hungrig. Wir treffen uns am gleichen Tisch zu Abendessen.

Die Restauration im Campanile ist eine Kombination aus Bar und Restaurant. Alles sehr geräumig. Vorn im Eingansgbereich befindet sich die Theke, dort auch 3 große Flachbildschirme. Wir sitzen im hinteren Teil des Restaurants. Dort kann man den Ton vom Fernsehen nicht hören, aber sehen kann man gut. Bernd brüllt: "Gary!" Und wir können kaum glauben, was wir sehen.

Regine Vandamme & Gary Janssens (B) Regine Vandamme & Gary Janssens (B)

Wir sehen den Tagessieg von Justintime of First Avenue aus Belgien, Sieger Gruppe 9 und 10. Das gab es die letzten 10 Jahre nicht. Wir haben uns riesig mit Regine und Gary gefreut. Was für ein schöner Abschluss unserer Reise.

Heimfahrt. Wir stehen um 7:00 Uhr auf und frühstücken alle in Ruhe. Wir haben den Zug für den Tunnel für 12:00 Uhr reserviert. Wenn man das nicht schafft, kann man auch noch 2 Züge später nehmen. Rosa und Hillie Billie hüpfen ins Auto, als wenn sie schon immer zusammen gewesen wären. Feine Hunde.

Hillie Billie und Rosa in ihrer fahrenden Hundehütte Hillie Billie und Rosa in ihrer fahrenden Hundehütte. Der rote Schalenkoffer ist nicht von Susanne! Nein, da ist Rosa's Futter drin :-).

Wir sind 20 min vor 12:00 Uhr am Tunnel, alles bestens... und dann das. 2 Stunden Verspätung. Buchstabe W ist unserer. Später treffen wir Gordon an der Abfertigung. Er erzählt uns, dass morgens die Schienen 10 Meilen im Tunnel auseinander gegangen sind. Erst mal reparieren. Morgens für alle 3 Stunden Verspätung, darunter auch ein Hochzeitspaar. Na da bedanken wir uns doch für NUR 2 Stunden Verspätung und nutzen die Zeit, um Rosa und Hillie Billie laufen zu lassen.

Die Belgier sind auch schon da. Dürfen aber etwas früher fahren.

Durch die Verspätung sind wir spät, aber zufrieden zu Hause und fallen schnell ins Bett.

Wir bedanken uns bei Helga Müller, die sich während der Ausstellung um Hillie Billie gekümmert hat. Fotografieren wäre sonst nicht möglich gewesen.

 

Wir freuen uns schon auf die Crufts 2015, dann mit Hillie Billie's Sohn Hubert vom Alpetal und Eddy's Sohn Irish Coffee vom Alpetal. Drücken wir uns die Daumen, dass beide gesund bleiben bis dahin.

 

Ihre Familie Kuhless

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Irische Wolfshunde vom Alpetal