Irische Wolfshunde vom Alpetal
Irische Wolfshunde vom Alpetal

KONTAKT:

 

Telefon / fon:

 +49 (0) 2262 751061

 

Email:

juergen@kuhless.de

 

51674 Wiehl

Besucher seit 12.11.2013

Member of:

Bosnien-Herzegowina - Kroatien - Österreich - zu Hause

Nach der anstrengenden Rückfahrt von der Internationalen Ausstellung Montenegro (hier mehr) genießen wir die zwei erholsamen Tage im Ferienhaus. Nur relaxen. Wir haben nicht mal Lust essen zu fahren. Toast und Eier reichen auch, dazu die leckeren Feigen direkt vom Baum. Diese Ruhe, die 2 Hähne die regelmäßig miteinander schwatzen, ab und an mal ein Trecker. Sehr erholsam. Auch wenn sich langsam unsere Anwesenheit im Dorf herumspricht, besonders bei den Kindern, sind alle sehr höflich und zurückhaltend.

 

Vernon hat nicht viel Appetit. Das freut die scheuen Katzen. Sie schaffen es tatsächlich, die harten Kroketten zu fressen. Eine rollige Katze war auch unterwegs, aber nur sehr kurz in unserer Nähe, bis sie die Hunde bemerkte.

 

Zu Melittas Freude, es gibt ausgezeichnetes einheimisches Bier! Wirklich sehr gut. Und auch sehr guten Rotwein durften wir probieren.

 

Hier ein paar Bilder und Videos.

Am Donnerstag, den 6.9., brechen wir wehmütig auf zur Internationalen Ausstellung nach Karlovac in den Norden von Kroatien. Nur 10 km weg, haben wir ein Hotel gebucht. Die Fahrt über die kaum befahrene Autobanh ohne Baustellen in Kroatien ist entspannend und zügig.

Das Hotel wurde erst im März 2018 eröffnet und es wurde an nichts gespart, va. nicht an Platz. Das ganze Hotelkonzept ist gut durchdacht. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Das kroatische Bier ist ebenso lecker wie das aus Herzegowina.

Normaler Weise bemühen wir uns, den Gästen im Hotel mit unseren Hunden möglichst aus dem Weg zu gehen. Nur einmal hat uns auf der Terrasse der Regen überrascht und wir saßen zum Erstaunen der Gäste aus einigen asiatischen Ländern (2 Reisebusse), aber auch aus Niederösterreich in der Empfangshalle. Fotos gibt es jetzt reichlich.

Die Küche in diesem Hotel ist ausgezeichnet!

Der Freitag ist terminfrei, damit sich Vernon und Mary ausruhen können. Da wir jedoch am Vortag nur 5 Stunden von Klobuk zum Hotel Princess benötigten, haben wir das Ausstellungsgelände schon mal gesucht. Unser Navi kannte die Adresse nicht, so war "Suchen" das richtige Wort. Wir brauchen nur 20 min über die Landstrasse nach Karlovac. Aber das Ausstellungsgelände, welches ein Sportstadion war, war nicht ausgeschildert. Wir sind lange rumgegurkt, bis wir es gefunden hatten. Aber dass wir uns das Gelände angesehen hatten, erwies sich dann an den Ausstellungstagen als Vorteil.

 

4 Rivers Winner Karlovac - Samstag, 8. September 2018

Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac
Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac
Warten auf Best In Show Warten auf Best In Show
Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac
Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac Foto: 4 Rivers Winner - 2x CACIB Karlovac
CAC EX1 Queen Mary vom Alpetal CAC EX1 Queen Mary vom Alpetal

Queen Mary vom Alpetal CAC EX1. Es ist schön zu sehen, wieviel Mary auf unserer Reise schon gelernt hat.

2nd BIS Group 10 BOB CAC Neuschwanstein Vernon 2nd BIS Group 10 BOB CAC Neuschwanstein Vernon

2nd BIS Group 10 BOB CAC Neuschwanstein Vernon - wir sind sehr stolz auf den Buben.

4 Rivers Winner Karlovac - Sonntag, 9. September 2018

Nun kommen uns unsere Ortskenntnisse zu Gute. Wir finden weit hinten auf dem Gelände einen schattigen Platz. Im Schatten im Auto ist es für die Hunde viel angenehmer, als auf der Tribüne.

 

An diesem Tag hätten wir unseren Einsatz wirklich fast verpasst. Obwohl wir um 12 Uhr da waren, begann das Richten für die Irish Wolfhounds nur  ca. 10 min nach unserer Ankunft. Es waren vor uns über 30 Hunde eingetragen. In Deutschland rechnen wir mit ca. 10 Hunden pro Stunde für den Richter. Im Süden tickt die Uhr anscheinend schneller. Gerade noch gut gegangen. Man lernt immer dazu...

EX2 Neuschwanstein Vernon EX2 Neuschwanstein Vernon
Foto: 4 Rivers Winner Karlovac - Mary Foto: 4 Rivers Winner Karlovac - Mary
BIS Group 10 Queen Mary vom Alpetal BIS Group 10 Queen Mary vom Alpetal
BOB CAC Queen Mary vom Alpetal BOB CAC Queen Mary vom Alpetal
BIS Group 10 Queen Mary vom Alpetal BIS Group 10 Queen Mary vom Alpetal
BIS Group 10 BIS Group 10

2. Platz in der Gruppe der Windhunde für Queen Mary vom Alpetal. Toll gemacht

Am Montag machen wir uns in Ruhe auf den Weg nach Österreich. Wir haben viel Zeit und machen in Slovenien einen Abstecher nach Bled.

 

Bei dem schönen Wetter ist sehr viel Betrieb in Bled. Kurz nach Bled müssen wir anhalten, weil ein ca. 7m langes Wohnmobil versucht auf der engen Küstenstraße zu wenden. Wir hatten den "Platz in der 1. Reihe" und mussten zu sehen, wie das Fahrzeug langsam aber sicher über die Strasse hinaus wendete und zu weit fuhr, und über dem kleinen Abhang hing. Das Wohnmobil blockierte die komplette Strasse. Sofort waren viele Leute zu Stelle, die helfen wollten und auch ein riesen Stau bildete sich auf dieser kleinen Straße.

 

Unser Auto hat 225 PS und war mit Vernon und Mary gut mit 150 kg beladen. So haben wir das Wohnmobil an unsere Anhängerkupplung gehängt und es tatsächlich mit dem 1. Versuch unter Beifall aus dem Graben ziehen können... Alle waren wohl heil froh, wir auch, dass wir das Problem ohne Abschleppdienst und Polizei lösen konnten. Das hätte Stunden gedauert mit einem Stau bis zur Autobahn.

Bled - Abschleppeinsatz Bled - Abschleppeinsatz für Wohnmobilfreunde aus Münster

Aus dem Weg nach Rosegg machen wir eine längere Pause in Ljubliana. Ljublina ist eine sehr schöne Stadt. Wir finden einen Parkplatz in einer Tiefgarage (Herausforderung mit unserem langen Auto) und laufen einige Meter mit unseren Hunden unter viel Aufsehen in einen sehr schönen Park.

Wir genießen einen schönen Abend in Rosegg, packen am nächsten Morgen unsere Sachen ins Auto, Mary und Vernon sind startklar, Jürgen will das Auto anlassen, tot... Auto über Nacht gestorben.

 

Susanne und Robert helfen uns, eine Mercedes-Werkstatt in Villach zu finden. Gefunden! Abschleppen ohne Servolenkung und ABS über Berg und Tal abendteuerlich. Wir kommen gut an, bekommen nach 2 Stunden die Information von der Werkstatt: Kostet 1200 € Reparatur und Susanne und Robert den freien Tag, wir aber einen Tag Zwangsurlaub.

 

1. Versuch...

Am Mittwoch konnten wir unser Auto um 15 Uhr aus der Werkstatt abholen. Wir hatten einen schönen Tag mit Susanne und Robert, sind verliebt in den Hahn mit seinen Hennen, die Abends zu Besuch kommen, genießen noch einmal den Abend und konnten dann am Donnerstag die Heimreise antreten.

 

Erstens kommt es anders... und zweitens, als man denkt...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Irische Wolfshunde vom Alpetal