Irische Wolfshunde vom Alpetal
Irische Wolfshunde vom Alpetal

KONTAKT:

 

Telefon / fon:

 +49 (0) 2262 751061

 

Email:

juergen@kuhless.de

 

51674 Wiehl

Besucher seit 12.11.2013

Member of:

6./7.6.2015 - CACIB Klagenfurt (Österreich)

Wir waren in diesem Jahr auf noch keiner Auslands-ausstellung mit verlängertem Wochenende. Unsere Doris kommt zu Jürgens Geburtstag für 14 Tage zu Besuch und wir bekommen ein Wochenende frei. Bis Klagenfurt sind es etwa 900 km von uns. Wenn die Straßen frei sind, schaffen wir die Strecke inklusive Pause in 8 Stunden. Wir beschließen jedoch, dem Stress aus dem Wege zu gehen und schon am Donnerstag los zu fahren. Auf dem Weg liegt das "Waldhotel Stein" in Bayreuth mit einer genialen Küche und hochwertiger Getränkekarte.

Jürgen versorgt unsere Hunde, Melitta packt das Auto. Gefühlte 20 x Treppe rauf und runter. Wir fahren gegen 13:00 Uhr mit Orlana und Eddy los und sInd gegen 17:30 Uhr im "Waldhotel Stein".

 

Dort bekommen wir das gleiche Appartement, wie schon vor 3 Jahren und werden eingaladen, bei dem schönen Wetter draußen im Park zu Abend zu essen. Gern!

Ankunft im Waldhotel Stein in Bayreuth Ankunft im Waldhotel Stein in Bayreuth

Doch zunächst machen wir einen ausgedehnten Spaziergang mit Eddy und Orlana.

 

Die Temperaturen sind immer noch sehr hoch, doch im Wald ist es kühl. Das Appartement ist großzügig. Man kann ebenerdig über eine überdachte Terrasse ins Freie gelangen. Das Bad ist groß mit und mit Fubodenheizung. Sehr bequem.

 

Die liebevoll bereit gestellten Hundebettchen, die für unsere Hunde natürlich niedlich klein sind, stelle ich lieber hoch. Nicht dass Eddy auf dumme Gedanken kommt... Ist er nicht :-)

Hunde füttern und dann zum Abendessen.

 

Wir versinken in den weichen Kissen und genießen den schönen Abend. Wir sind allein draußen, die Temperaturen angenehm und die Ruhe entspannend. Nur Vogelgezwitscher, leckeres Essen und Chablis 1er Cru 2012. Es geht uns gut.

Frau Stein und ihr nettes Personal sind froh, dass sie nicht für 7:00 Uhr mit dem Frühstück fertig sein müssen. Wir melden uns für 9:30 Uhr an. Um 6:00 Uhr morgens eine Runde mit Eddy und Orlana, dann noch mal ins Bett für 2 Stunden. Sehr erholsam!

Frühstück im Park, selbst gebackener Kuchen von Frau Stein, Hmm

Bis zum Landhotel Drauhof in Rosegg sind es heute ca. 600 km.

 

Nach dem Frühstück reisen wir ohne Hektik Richtung Österreich. Die Temperaturen steigen bis auf 33 Grad an diesem Tag. Sind wir froh über die Klimaanlage im Auto. Tankstelle, Auto und Wald - da kann man es aushalten.

Nach etwa 3 Stunden Fahrt fahren wir von der Autobahn ab und haben mehr Mühe als sonst, einen geeigneten Platz zu finden, um die Hunde laufen zu lassen. Aber wir finden sogar einen Rest von einem Bächlein.

 

Wir kommen auch nicht vom Weg ab :-) und werden auch nicht angeschossen.

Wir sind zeitig in Rosegg und bekommen netter Weise wieder Zimmer Nr.1 im Nebengebäude, eimen über 100 Jahre alten Bauernhaus. Ein schönes großes Zimmer, ebenerdig und kühl!

 

Auch in Österreich ist es sehr heiß. Der Pool am Hotel ist gut besucht von jung und alt.

Nur kurz die Hunde "auswringen" und ab ins kühle Zimmer. Das ist sehr angenehm für Orlana und Eddy. Wir sitzen beim kühlen Bier draußen. Eine Stunde später kommen auch Daniela und Gerda an. WIr haben einen netten Abend.

Blick auf die Berge Blick auf die Berge vom Hotel aus

Am nächsten Morgen starten wir ganz gemütlich in den neuen Tag. Das Richten beginnt erst um 15:00 Uhr, für die Irish Wolfhounds gegen 17:00 Uhr. Bis Klagenfurt sind es nur ca. 20 min. Wir stehen wieder um 6 Uhr mit den Hunden auf und legen uns noch mal hin. Um 9:30 Uhr Klopfen an der Tür von Daniela. Wir haben verschlafen.

Nach dem Frühstück bereiten wir unsere Hunde für die Ausstellung vor. Wir sammeln ca. 40 Zecken von Orlana und Eddy ab.

 

Dann der Schock, die Batterie von unserem Auto ist leer. Wir haben im Auto 2 Kühlboxen mit Obst und Getränken. Eine Kühlbox ist hinten an einem 12-Volt-Anschluss dran, eine vorn am Zigarettenanzünder. Auto ausgeschaltet, Kühlbox vorn geht aus, Kühlbox mit Anschluss hinten läuft weiter. Wieder was dazu gelernt...

 

Jetzt stehen wir da mit 3 Autos, und eins fährt nicht. Susanne bietet Mitfahrt an, aber Rosa ist gerade läufig geworden. Nix für unseren Eddy. Daniela hat nur eine junge Hündin mit. Da geht es.

 

Daniela findet ein Überspannkabel. Gemeinsam bekommen wir unser Auto wieder ans laufen und sind rechtzeitig in der Messehalle. 33 Grad draußen, in der Halle weniger. Es geht noch mit den Temperaturen in den Hallen. Hätte schlimmer kommen können. Viel Platz, Ring mit Teppichboden komplett ausgelegt. Sehr nettes Ringpersonal. Schön!

ICH CH-D Eddy vom Alpetal

beide Tage CAC und ResCACIB EX1

 

Damit ist Eddy nun auch Österreichischer Schönheitschampion.

Eddys Anwartschaften Eddys Anwartschaften

Neuschwanstein Orlana

 

ResCACIB CAC EX1 am 6.6.15

am 2. Tag EX2 ResCAC

 

Wir haben Glück. Orlana wird das CACIB erben, denn Rosa ist bereits Internationaler Champion.

Am Sonntag können wir um 13:0 Uhr die Ausstellung verlassen und begeben uns Richtung Heimat. Die Heimfahrt wird müßig. Zwischen Salzburg und München nur stockender Verkehr. Unsere Stimmung ging gegen Null, die der Hunde auch.

Nach 5 Stunden hinter München eine Pause. Eddy will nicht mehr ins Auto steigen.

 

Wir schauen uns den Rest der Route an. 13 Stunden Autofahrt wollen wir den Hunden und auch uns nicht zumuten.

 

Also zu Hause abmelden, auf Arbeit den Chef informieren und im Hotel anmelden.

 

Wo landen wir wieder? "Waldhotel Stein".

 

Wir bekommen wieder lecker zu essen. Finden den Whippet auf der Flasche, genießen den Sonnenuntergang und fallen erschöpft ins Bett. Hund und Mensch schlafen wie ein Stein.

Es war ein schönes Wochenende. Eddy hat mit seinen 4 Jahren immer noch sein schönes Gangwerk. Vielleicht machen wir auch noch den Schweizer Champion fertig. Orlana hat jetzt 3 CACIB's und benötigt noch eines, aber erst ab Dezember, da zwischen dem 1. und 4. CACIB ein Jahr liegen muss. Wir möchten sie zum Internationalen Champion machen, bevor sie Babies bekommt. Sie ist ja noch sehr jung und wird im Feburar 2016 erst 3 Jahre alt. Drücken wir die Daumen, dass beide gesund bleiben.

 

Bis bald, Ihre Familie Kuhless

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Irische Wolfshunde vom Alpetal